Das Bekenbodentraining

Eine schwache Blase erzeugt ein Gefühl von Unsicherheit und schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Um sie zu stärken, können wir die Beckenbodenmuskulatur trainieren.




Für wen ist Beckenbodentraining geeignet?                                          Was erwartet Sie im Kurs:

Beckenbodentraining ist grundsätzlich für jeden geeignet. Junge Frauen die ihren Beckenboden bewusster wahrnehmen wollen. Alle, die sich „beim Lachen in die Hose machen“. Urinverlust bei Husten, Niesen, schwerem Heben, Stolpern, …

Bei schwerer körperlicher Arbeit, beim langem Stehen, Übergewicht, schlechter Haltung, Rückenschmerzen, vor, während und nach der Schwangerschaft, bzw nach der Rückbildungsgymnastik, bei Schmerzen im Beckenboden und nach einer OP.

Theoretisches Wissen über den Beckenboden und seine Aufgaben

Schutzmaßnahmen für den Beckenboden im Alltag

Themen Inkontinenz, Senkung, Schwangerschaft, Wechseljahre (je nach Alter und Interesse der Teilnehmerinnen)

Übungen zu Wahrnehmung, Kräftigung, Entspannung

Freude an der Bewegung

Beckenbodentraining


Beckenbodenkurs im Einzeltraining oder Duett. Termin auf Anfrage.

0